/

@springfeld bei Twitter udo.springfeld.eu per Feed abonnieren

“Die Ehre der ‘Bild’-Zeitung”

Auf Seite 11 des gestrigen Darmstädter Echo fragt das Echo den Sprecher des Darmstädter Anwaltvereins nach einer rechtlichen Einschätzung bezüglich der Veröffentlichung der Mailbox-Nachrichtvon Christian Wulff seitens der BILT1, und bekommt neben anderen eine witzige Erklärung. Das Darmstädter Echo schreibt:

Andererseits jedoch, so der Fachanwalt für Verwaltungsrecht, könne auch die “BILD”-Zeitung geltend machen, dass sie ihre Ehre schützen müsse – durch den Nachweis, dass ihre Darstellung wahrheitsgemäß ist.

Schon allein die gegenwärtige Gemengelage, in der BILT als Speerspitze des investigativen Journalismus vorgeführt wird, weil sie den Skandal öffentlich machen, ist ein Witz. Der Anwalt schaffte es aber mir mein Vorurteil zu nehmen, Juristen hätten überhaupt keinen Humor. Mein Dank gilt ihm und dem Darmstädter Echo für den sehr erheiternden Artikel »Wulffs rechtliche Waffen sind stumpf«.

  1. den Mitschnitt und die Abschrift des Mailbox-Anrufes von Christian Wulff gibt es hier freilich nicht []