Udo Springfeld

This is a wip*.

@springfeld, Impressum

black macaque self-portrait aus Darmstadt?

Hobbyfotografen wie meiner einer werden hin und wieder Opfer kommerzieller Verwerter. Vielleicht liegt es daran das ich immer einen Blick auf Bildquellen werfe. Wie ich den Kühlschrank offenbar unbewusst im Vorbeigehen daraufhin prüfe, ob er geschlossen ist, wie meine Frau heute früh beobachtete, wandert mein Blick bei guten Bildern gern in die Ecken, an den Rand der Bilder oder an den Fuß eines Artikels, um zu sehen wer das Bild gemacht hat. In dem Fall war das Bild wirklich gelungen, es zeigt einen Affen, der augenscheinlich für das Bild lächelte. Als Bildquelle gab Heinertown.deFoto: HEINERTOWN.DEan, in gleich zweierlei Weise. Respekt, dachte ich, gutes Foto, damit kann man auch angeben.

black-macaque-Bildquelle-Foto-HEINERTOWN.DE

Genau genommen war das Bild eines von einem black macaque, und auch das in zweierlei Hinsicht: Der black macaque hat eine Serie von Bildern aufgenommen, von denen das um die Welt ging. Evident für Evolutionstheorie, schließlich ist es unwahrscheinlich das der Affe das Selbstportrait mit Affe von Frida Kahlo kennt oder von dem Affen abstammt. Er hat das selbst hin gekriegt, ein hervorragendes Lob für die Hersteller moderner Digitalkameras, denn es belegt: Sogar ein Affe kann damit umgehen. Mensch sollte sich warm anziehen.

cat content continues

I5YOKq

I spy.

I spy… pic.twitter.com/5KEpqgbA

— Barack Obama (@BarackObama) February 15, 2013

(via)