Chromium: pro forma Open Source, de facto closed shop

In Google Groups verbieten Google Ingenieure Google Nutzern das Wort bei einer Diskussion über Änderungen an Chromium (pro forma einem OpenSource-Projekt, de facto voll unter Kontrolle von Google), die Google Partnern (Plug-in Entwicklern von Ghostery, uBlock Origin,..) ihrer Existenzgrundlage berauben würde, indem eine wesentliche Schnittstelle von heute auf morgen ihrer maßgeblichen Funktion beraubt würde.

Zugleich ist Google neben autoritärem Maintainer, selbstgefälligem Moderator und mehrdimensionalem Marktplatz (für Add-lOns und Anwendungen, aber nicht nur) allerdings noch Monopolist (mit Google Chrome), der seit etwa eimem Jahr einen eigenen wachsweichen Werbeblocker mitbringt; und mehr noch Marketeer des wichtigsten Werbenetzwerkes der Welt (nämlich AdWords, das in besagtem AdBlocker ausgenommen ist.

Schlimmer noch als der Eingriff in die Autonomie der Anwendungsentwickler dürfte der in die der Anwender gewertet werden. Und wird. Wenngleich etwa der Anbieter vom Ghostery inzwischen kartellrechtliche Schritte ankündigt (AdBlocker Plus bspw. ist etwa von den Änderungen nicht direkt betroffen) sind alle Erweiterungen nur so viel wert wie viel sie verwendet werden. Und Ghostery als auch uBlock Origin haben dreistellige Millionen-Download-Zahlen, werden demnach gut und gern genutzt. Es wäre demnach ganz klar auch im Sinn deren Nutzer eine Kartellklage anzustreben und den Wettbewerbsnachteil juristisch aus dem Weg zu räumen. Und wenn es nicht einer der Anbieter macht, dürfte sich Europa dessen annehmen und abermals als Weltkartellwächter für Ordnung sorgen.

Für die Nutzer bleibt nur, was etwa bei Dr. Windows süffisant zusammengefasst wurde, dort hält man den ganzen Vorgang nämlich für demokratisch: »Die Nutzer haben beiden Firmen diese Macht gegeben, warum sollten sie diese nun nicht für ihre Zwecke einsetzen?« Offensichtlich ironisch-makaber.

Für die Administratoren heißt es, wenn nicht ohnehin schon geschehen: Google Chrome deinstallieren und Google AdWords per DNS-Blocking vom Netz nehmen, denn wenn Google seine Nutzer der Autonomie zu berauben versucht,ist es höchste Zeit genau so mit Google zu verfahren.

Der Markt wird’s schon richten? Bitteschön, hier ist eine einmalige Chance.

Ad Blocker Blocker Blocker!

Sie haben keinen Ad Blocker aktiviert, möglicherweise weil sie Kostenloskulturkritiker hereingefallen sind.

Ad Blocker Blocker schaden der geistigen Gesundheit, denn sie verblöden den Kostenloskulturkonsumenten.

Geben sie Ad Blocker Blockern keine Chance.

Installieren sie noch heute uBlock oder ähnliche!

▶ Filmtipp: Who Am I - kein System ist sicher ★★★★✰


Nudeln selbstgemacht / Rechts, extrem / News unzensiert