Deutungshoheit

Für die veröffentlichte Meinung geht es um nicht weniger als die Deutungshoheit. Während der Algorithmus zur Bestimmung der Schlagzeile noch in den Grauen Zellen der Verleger und ihrer Erfüllungsgehilfen ruhte, war alles gut. Doch als Google und Facebook den Nachrichten durch Rückkopplung eine Rangfolge beimaßen, änderte sich das schlagartig. Das so genannte Wochenmagazin Focus hat das früh verstanden und optimiert auf die Bedürfnisse der Leserschaft hin, sodass in etwa 8 von 10 Fällen eine Schlagzeile jenes Klatschblattes als #1 dem jeweiligen Ressort der Google News vorsitzen dürfte. Und die Verbreitung via Facebook hat auf die Nachrichten keinen so kanalisierenden Charakter wie etwa die eines von Algorithmen bestimmten Nachrichtenportal. Freunde empfehlen Freunden, aber an dem Tellerrand enden die ohnehin meist von Emotionen befeuerten Fürsprachen auch schon. Google News hingegen dürfte zwar in der Masse weniger Besuch als Facebook bringen, schließlich gibt es unfassbar viele politisch uninteressierte Menschen in diesem Land, die sich von billiger Propaganda, Kitsch und Klamauk rumkriegen lassen. Dennoch genießt Google News eine exklusive Marktposition, so weit darf man der Kartellklage Recht geben. Aber unter denjeningen, die sich doch für Nachrichten interessieren, erhebt der Klick das ausführende Organ oder dessen Maßgeber zu Redakteuren. Wer auf eine Nachricht klickt verursacht dadurch das die wichtiger wird. Funktioniert bei Suchergebnissen genau so.

Ad Blocker Blocker Blocker!

Sie haben keinen Ad Blocker aktiviert, möglicherweise weil sie Kostenloskulturkritiker hereingefallen sind.

Ad Blocker Blocker schaden der geistigen Gesundheit, denn sie verblöden den Kostenloskulturkonsumenten.

Geben sie Ad Blocker Blockern keine Chance.

Installieren sie noch heute uBlock oder ähnliche!