Technikjournalismus

Technikjournalisten haben ihren Ruf eingebüßt. Früher galten die in meinen Augen noch zu denjenigen, die den Berufsstand noch ehrten. Boulevard beispielsweise war das nie, weder Journalisten noch würdig. Kultur ist immer Geschmacksache, und insofern der Feuilleton höchstens Tippgeber. Wirtschaft und Sport waren stets tendenziös, trotzdem er auf Fakten basiert besser sein könnte. Und Politik hat sich zunehmend der Politik der Verleger untergeordnet, sodass spöttisch sogar schon im Volksmund von »ehemaligen Nachrichtenmagazinen« und »Qualitätsjournalismus« in Bezug den Spiegel oder die anderen Ausprägungen hauspolitischer Printprodukte gesprochen wird. Und spätestens am Stammtisch wird auf die meisten Vertreter der aufgelisteten Rubriken müd hinabgelächelt. Technikjournalismus aber hingegen hatte bis vor Jahren noch ein Objekt der Anschauung, das nicht kulturell, politisch oder anderweitig menthal voraufgeladen war. Die Menschen waren begeistert, und diese Begeisterung haben sie in die Welt hinausgetragen. Sei es der ZX80, der C64, der Gameboy: Fanboys waren vor allem erstmal die Journalisten, die Technik auch als erste in Händen hielten. Der Leser griff das begeistert auf, adaptierte, entwickelte fort was in Zeitschriften an Code abgedruckt wurde, noch bevor den Heften Disketten1 beigefügt werden konnten. Doch von der Begeisterung war nicht viel übrig, die Bewunderung für das Produkt wich einer Abneigung bestimmter Hersteller gegenüber, so etwa Microsoft. Mit Windows 3.1 hatten die den Olymp des Massenmarktes erreicht, und mit Windows 95 war BillG-Bashing olympische Sportart. Jede noch so kleine Panne wurde in der Berichterstattung zum damals erstmals halböffentlich entwickelten und getesteten Windows aufgegriffen und eine alles dagewesene in den Schatten stellende Katastrophe umgemünzt, und als Windows 95 dieses Drucks wegen mehr unfertig als recht erschien, war der Verriss wiederum umso stärker. Technikjournalisms wurde damals vom Spartenkanal zu einer weiteren Abstraktion des Journalismus, den ich zu Anfang skizzierte: eine Mischung aus billigem Boulevard, willkürlicher Kulturkritik, selbst Politk betreibender Politikredaktion, angereichert um ein paar austauschbare technische Details wie Ergebnisse im Sport oder der Wirtschaft. Traurig, traurig. Umso trauriger, das manche Magazine so etwas bis heute aufrecht erhalten.

Dominik Hayon und Nils Held füllen auf Chip das digitale Sommerloch mit einer über einem Jahr alten Designstudie Dritter. In zwei Monaten werden wir über diesen Beitrag bar belastbarer Belege für die These, das Apps und das Ökosystem, wie Google und Apple sie sich vorstellen, und das bald zehn Jahre nach Einführung des iPhone, zukünftig noch eine Rolle spielen, oder ob es nich ein bemerkenswerter Schachzug war, bereits mit Windows 8 in Zukunft eine Zukunft mit ECMAScript als Programmiersprache erster Klasse für Surface Phone zu investieren. Apple hat mit Swift keine Schnitte gemacht und verdient allein aufgrund des uralten Promistatus des iPhone überhaupt noch Geld mit dem in die Jahre gekommenen Gerät. Und Samsung? Setzt auf runde Ecken. Wow! Mehrwerte sind bei den Geräten ebenso wenig zu finden wie Innovationen. Samsung und Apple konstruieren Hardware, die so lieblos zusammengestückelt ist wie der VW Golf der letzten halben Dutzend Generationen. Microsoft lange Zeit vorgeworfene Monokultur und Monopol ist Geschichte, aber der Markt ist einfach nur zu einen langweiligen Oligopol zweier uninspirierter Technologiekonzerne verkommen, die von deren Fanboys geliebt, aber desen tatsächlicher Innovationsmotor Microsoft von der Fachwelt nur belächelt oder bemittleidet wird. Bis zum Herbst. Dann lachen wir alle über Artikel wie diese.

Noch eine Computer-BILT braucht niemand.

  1. ein magnetischer Datenträger, liebe Flash-Generation []

Ad Blocker Blocker Blocker!

Sie haben keinen Ad Blocker aktiviert, möglicherweise weil sie Kostenloskulturkritiker hereingefallen sind.

Ad Blocker Blocker schaden der geistigen Gesundheit, denn sie verblöden den Kostenloskulturkonsumenten.

Geben sie Ad Blocker Blockern keine Chance.

Installieren sie noch heute uBlock oder ähnliche!

▶ Filmtipp: Who Am I - kein System ist sicher ★★★★✰


Nudeln selbstgemacht / Rechts, extrem / News unzensiert / Neuland Blog