Cyber-, cyber*, Cybercyber

Der Koalitionsvertrag trieft vor cyber*: Cyber-Attacken, Cyber-Strategie, Cyber Defense, Cyberangriffe, Cyber-Raum, das findet sich in den Papier, über das erstmals eine ganze Partei abzustimmen hatte; die SPD freilich, bei CDU/CSU ist das undenkbar. Dankbar ist hingegen die Union, denn all diese Themen haben vor allem mit ihrer vorgeblichen Kernkompetenz zu tun: Sicherheit.

300 Mio. € für die Sicherheit im digitalen Raum, vulgo Cyberspace sollen investiert werden. Über zehn Jahre investiert, sind das nicht einmal 3 Millionen Euro pro Monat. Klar, es geht nur um ein System zur Früherkennung. Und es ist neben denen der Internetzugangsanbieter als auch der hierdurch abzuschirmenden Unternehmen nur ein System. Dennoch dürften die Investitionen einer einzelnen Großbank schon über die Investitionssumme hinaus gehen. Ein Blick in die Bilanzen genügt.

Andererseits steht auf der gegnerischen Seite, bei unseren Verbündeten wie bei Drittstaaten, ein Vielfaches der Summe für die eigentliche Strategie, zu der das zu schaffende System die Gegenstrategie darstellt. Allein die NSA investiert in aktive Wirtschaftsspionage Milliardensummen.

Das Dilemma der Kanzlerin: Natürlich galt das nie ernsthaft verhandelte No-Spy-Abkommen nicht nur für ihren Telefonanschluss. Oder den der 80 Mio BürgerInnen, denen sie laut Amtseid verpflichtet ist. Es beinhaltete auch ein Übereinkommen darüber, das deutschen Unternehmen in Deutschland nicht einfach ihre Investitionssicherheit ins Gegenteil verkehrt werden darf, indem NSA/USA deren Geheimnisse zum Ziel ihrer Aufklärung erklären. Der bekannteste Fall früherer Zeiten war jener Windkraftanlagenhersteller, dessen Blaupausen plötzlich beim amerikanischen Konkurrenten für Nachtbauten diente. Ist schon eine Weile her und starke Verschlüsselung inzwischen Industriestandard.

Doch genau gegen die arbeitet das neue Rechenzentrum der NSA in Utah ja an: Jedwede Kommunikation abfischen, und sogar starke Verschlüsselung brechen, Inhalte auswerten und ausschlachten. Während der deutsche Zoll noch mühsam imitiertes Salatbesteck aus asiatischen Frachtkontainer fischt wird das Rüstzeug zur Produktion komplexerer Produkte fast schon vollautomatisch eingesammelt.

Manpower brauchen Überwachungssysteme heute nämlich noch nur bei ihrer Konstruktion und Wartung, zur Fortentwicklung der Maßnahmen und Gegenmaßnahmen. Der Wertschöpfung entzieht das keine Arbeitskräfte, da die hierzu ausgebildeten IT-Forensiker und Kryptologen nur im Sicherheitssektor arbeiten, können. Aber der ist, gemessen am IT-Sektor insgesamt, hierzuland verschwindend winzig.

Russland und China hingegen rekrutiert unbekannte Geldwerte aber vor allem Heerschaaren hochbegabter Fachkräfte. Dem Gegenüber steht wahrscheinlich wieder D-Systems, denen eingangs angesprochene 300 Millionen Euro 1:1 in den Rachen geschüttet werden und in deren Gedärmen es versickert, bis hinten was raus kommt was so produktiv ist wie das von ihr hervorgebrachte LKW-Maut-System beim Systemstart. In Deutschland hingegen sorgt der Hackerparagraph dafür das Fachleute auf dem Gebiet an Hochschulen in Laboren ausgebildet werden, denn alle anderen Betätigungen, die der Praxis dienen sind verboten.

Und neben dem Fakt, das die wenigsten Informatiker sich auf Sicherheit spezialisieren, das die wenigsten Studenten Informatiker werden und das der demographische Faktor ohnehin über kurz oder lang dafür sorgt das pro Jahr so viele Absolventen die Ausbildung abschließen wie in den restlichen entwickelten-entwickeln Staaten an einem Tag wird der Konkurrenzfähigkeit einer binnenstaatlichen Informationssicherheitsarchitektur endgültig das Genick brechen. Besser wäre das Vereinigte Königreich ziehen zu lassen und eine gesamteuropäische Lösung dahingehend anzustreben.

Und die 300 Millionen €, die Merkel in die Hand nehmen lässt? Am Ende des Investitionsrahmens i.H.v. 300 Mio. € steht der bis dahin endgültig eskalierte Fachkräftemangel auf der einen und hochdotierte Jobs in der freien Wirtschaft auf der anderen Seite.

Europa muss sich ein Beispiel an den USA nehmen, möglichst allerdings nicht moralisch. Ausspähen der Miss Teen USA brachte dem Hacker dort 18 Monate Haft. Ausspähen von Millionen durch die NSA zählt hingegen zum Krieg gegen den TerrorTM. Lernen wir pragmatisch zu denken, und ergreifen nicht nur die Abwehr, Gegenwehr, sondern gehen informationstechnisch zum Gegenangriff über.

Ad Blocker Blocker Blocker!

Sie haben keinen Ad Blocker aktiviert, möglicherweise weil sie Kostenloskulturkritiker hereingefallen sind.

Ad Blocker Blocker schaden der geistigen Gesundheit, denn sie verblöden den Kostenloskulturkonsumenten.

Geben sie Ad Blocker Blockern keine Chance.

Installieren sie noch heute uBlock oder ähnliche!

▶ Filmtipp: Who Am I - kein System ist sicher ★★★★✰


Nudeln selbstgemacht / Rechts, extrem / News unzensiert / Neuland Blog