Die Hand, Gottes und der Eid ggü. dem Volke

Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe.

Amtseid nach Art. 56 GG

Gerhard Schröder war der erste Kanzler, der auf die Floskel „so wahr mir Gott helfe“ verzichtete, als er seinen Amtseid vortrug. Angela Merkel war die erste Kanzlerin, die wieder davon Gebrauch machte. Nachdem Merkel in ihrer unnachahmlichen zurückhaltenden Art seit fast zehn Jahren ihren auf Gott geschworenen Amtseid ignoriert, ist das doch inzwischen Blasphemie, oder? Als Merkel ihren Amtseid ablegte, hat sie dabei auch gleich auf die Geste verzichtet, wie sie von anderen Kanzlern praktiziert wurde und die die Verbundenheit mit der Verfassung bzw. dem Grundgesetz ausdrückt. Aber die ist, anders als andernorts, zugegebenermaßen nicht gesetzlich geregelt. Dennoch: Auf Gott schwören, die Verfassung nicht mit der Kneifzange anpacken?

Ad Blocker Blocker Blocker!

Sie haben keinen Ad Blocker aktiviert, möglicherweise weil sie Kostenloskulturkritiker hereingefallen sind.

Ad Blocker Blocker schaden der geistigen Gesundheit, denn sie verblöden den Kostenloskulturkonsumenten.

Geben sie Ad Blocker Blockern keine Chance.

Installieren sie noch heute uBlock oder ähnliche!