Die hessische WahlkampfWG grüßt „alle linken dummen Trottel“

Neulich schrieb ich von gutem Umgang mit Sozialen Medien, heute schreibe ich mal über guten Umgang in Sozialen Netzwerken, in dem Fall die Wahlkampf-WG meiner hessischen SPD. Die entblödete sich kurz nach der Wahl nicht all jene zu beschimpfen die sie nicht überzeugen konnte:

WahlWG-dumme-Trottel
Q:

An alle links gerichteten Nichtwähler, die geglaubt haben ihre Stimmen bewirken nichts: Ihr seid dumme Trottel! #ltwhe #ltw13

— Wahlkampf-WG (@WahlWG) September 23, 2013

Kann man natürlich machen, beweist natürlich nur wie scheiße man ist. Sich in sozialen Netzwerken asozial artikulieren kann ich ja noch verstehen, wenn man wütend ist. Sich als soziales Medium diese Blöße zu geben, und nichts anderes ist ein jeder Twitter-Account, zeugt davon wie unprofessionell man damit umgeht. Der gemeine Deutsche ist einfach noch nicht bereit für soziale Netzwerke, die ja nicht mehr oder weniger sein sollen als ein Spiegelbild der sozialen Gepflogenheiten. Die meisten tragen einfach nur unter dem Deckmantel pseudo-anonymer Kommunikation ihre großspurig ausgelegten Kleinkriege und kleinkarierten Persönlichkeit nach Außen. Das wiederum sagt viel darüber aus wie es im Innern aussieht. Jedem, der daran mitgewirkt hat die hessische SPD in möglichst gutem Licht dastehen zu lassen, sollte sich bei so etwas der Magen umdrehen.

Ad Blocker Blocker Blocker!

Sie haben keinen Ad Blocker aktiviert, möglicherweise weil sie Kostenloskulturkritiker hereingefallen sind.

Ad Blocker Blocker schaden der geistigen Gesundheit, denn sie verblöden den Kostenloskulturkonsumenten.

Geben sie Ad Blocker Blockern keine Chance.

Installieren sie noch heute uBlock oder ähnliche!