Drohnenkulisse

Talarion, Reaper, Predator heißen sie, Hunter Killer Weapon System sind es: Deutschland will längst wieder töten dürfen, mit Militär im Ausland, aber jetzt auch mit Militär von zu Hause aus. Drohnen gehören seit zehn Jahren zu Standardrepertoire gezielter Tötung am Hindukusch, allerdings nur bei den amerikanischen Militärs. Das weckt Begehrlichkeiten bei der gerade wieder erstarkenden Nachfolgeorganisation der Wehrmacht, die bei weitem nicht so weit herum kam wie es vom „Verteidigung“sministerium lose gelenkte Bundeswehr auf Geheiß der UN ist. Längst begleiten wir im „Krieg gegen den Terror“ Killerkommandos bei ihrer Arbeit, aber wenn es darum geht Millionen US-$ teure so genannte Präzisionswaffen in Hochzeitsgesellschaften zu lenken, müssen „unsere Jungs“ immer noch zu und den Amerikanern über die Schulter sehen. Das nun in einer Antwort auf eine kleine Anfrage entfaltete Szenario, wonach deutsche Soldaten schutz- und hilflos in Hinterhalte geraten und unbürokratisch daraus freigeschoßen werden können ist nur die konsequente Fortsetzung seit Jahrzehnten den Bürger_innen als Hilfseinsätze schmackhaft gemachte Wiederaufrüstung. Der Ausstieg aus der Wehrpflicht war nur ein weiterer Schritt zur Professionalisierung, denn es machte das Kapital frei, das benötigt wird um den „Verteidigung“- nicht gleich auf ein Vielfaches des Bildungsetat anschwellen zu lassen. Und so dürfen wir bald Bundeswehrgeneräle mit ebenso stolz geschwellter Brust auf BILT dabei zusehen, wie sie selbsttätig, ohne Unterstützung etwaiger „Koalitionäre der Willigen“ Tanklaster bei Kundus oder Höhlten im Grenzgebiet zu Pakistan bombardiern lassen: Die Drohnenkulisse als Akt, des Friedens freilich. Diese verlogene, scheinheilige Gigantomanie eines Staates, der vor einem halben Jahrhundert noch halb Europa auf dem Gewissen hatte kotzt mich an.

Ad Blocker Blocker Blocker!

Sie haben keinen Ad Blocker aktiviert, möglicherweise weil sie Kostenloskulturkritiker hereingefallen sind.

Ad Blocker Blocker schaden der geistigen Gesundheit, denn sie verblöden den Kostenloskulturkonsumenten.

Geben sie Ad Blocker Blockern keine Chance.

Installieren sie noch heute uBlock oder ähnliche!