Darmstädter CDU vor historischer Zäsur und Wortbruch

»Angetreten mit dem Aufruf an alle CDU-Mitglieder, jetzt endlich „das rot-grüne Chaos“
zu beenden wird sie jetzt Mehrheitsbeschaffer für Grün. Es wird Proteste und Austritte geben.«1 schreibt eine Kommentator im Darmstädter Echo. Recht hat er.

Deswegen verhält sich die Darmstädter CDU auch so zurückhaltend mit einem Wahlaufruf zu Gunsten eines der beiden in der Stichwahl stehenden, schließlich steht die politische Hetze in Form von Plakaten der Jungen Union sogar noch im gesamten Stadtbild: Wechsel wählen! und dann den Steigbügelhalter einer Grün-regierten Stadt zu spielen, das wäre einen Euphemismus wert: Wortbruch, werte Christdemokraten!

In loser Folge will ich das Wahlergebnis der Kommunalwahl 2011 in Darmstadt analysieren, und seine Auswirkungen auf die Darmstädter Stadtpolitik begleiten. Als Kandidat a.D. auf Spitzenplatz #64 von 69 Kandidaten werde ich dabei nicht zurückhaltend mit Häme, Spott, zugespitzter Meinung aber vor allem den richtigen Schlüssen aus der Wahl hervor- und auf die nächste Kommunalwahl zugehen.

  1. aus den Kommentaren des Artikel im Darmstädter zum Streitgespräch zwischen den Duellanten Hoffmann (SPD) und Partsch (Grüne) aus dem Zusammenhang gerissen []

Ad Blocker Blocker Blocker!

Sie haben keinen Ad Blocker aktiviert, möglicherweise weil sie Kostenloskulturkritiker hereingefallen sind.

Ad Blocker Blocker schaden der geistigen Gesundheit, denn sie verblöden den Kostenloskulturkonsumenten.

Geben sie Ad Blocker Blockern keine Chance.

Installieren sie noch heute uBlock oder ähnliche!