Aller guten Dinge sind 3

Adrenalin pur. Genau auf die Kreuzung, über die ich wegen überhöhter Geschwindigkeit in Verbindung mit gefrierender Nässe im Februar komplett gerutscht war, wollte heute früh ein Autofahrer über mich hinweg einbiegen. Das Laub lag auf der nassen Fahrbahn, und ich spürte wie mein sachtes Bremsverhalten wohlmöglich trotzdem zum dritten Fahrradunfall diesen Jahres führen sollte. Nachdem ich, wie erwähnt im Februar in Hektik über die selbe Kreuzung geflogen war, Mitte September übereilt auf dem Weg zum TV-Duell von Merkel und Steinmeier war auf einer vielbefahrenen Kreuzung im strömenden Regen und bei Gegenverkehr auf den glatten Gleisen der Straßenbahn in der Poststraße ausrutschte und mit dem Gesicht bremste, wäre das beinah der dritte Unfall gewesen, und weil er es „nur“ beinah war, zählt eben zu den eher guten Dingen.

Weniger gut, war was mich nach der adrenaligeschwängerten Fahrt an der Hochschule begrüsste, nämlich ein technisches Problem. Dreier statt nur eines einzelnen Wireless LAN wurden mir angezeigt und wohl auch benutzt. Beendete ich eine Verbindung, wurden alle Verbinungen geschlossen. Damit war ich dann erstmal gut beschäftigt.

Aller guten Dinge sind 3 (h_da, h_da 2 und h_da 3) Heute war kein guter Tag.

Ad Blocker Blocker Blocker!

Sie haben keinen Ad Blocker aktiviert, möglicherweise weil sie Kostenloskulturkritiker hereingefallen sind.

Ad Blocker Blocker schaden der geistigen Gesundheit, denn sie verblöden den Kostenloskulturkonsumenten.

Geben sie Ad Blocker Blockern keine Chance.

Installieren sie noch heute uBlock oder ähnliche!